337 Wanderungen durch die Schwäbische Alb

Ich habe ganz vergessen, euch von meinem Ausflug in die Schwäbische Alb zu berichten. Deshalb hole ich das heute nach und erzähle euch vom Blautopf, vom Wasserfallsteig und von der “Pfullinger Onderhos” – inkl. “verwaxtem Versprecher”.

Die im Podcast erwähnte Serie Sløborn kannst du auf Bluray erstehen*

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann könnte euch vielleicht auch die Episode »mupfel_217 – Podcast Addict und Oral-B-Irgendwas« interessieren.

Und wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich mich auf euer Feedback freuen.

Hinweis:
Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln. Wenn du diese anklickst, entsteht für dich beim Kauf über diese Links keinerlei Nachteile. Ich erhalte als Gegenzug jedoch einen kleinen Anteil an den Einnahmen.

Bild von einem blauen Teich, dem Blautopf
Der Blautopf
Blick über Blaubeuren
Blick über Blaubeuren
Diese Karte zeigt die Wanderung auf dem Wasserfallsteig
Diese Karte zeigt die Wanderung auf dem Wasserfallsteig
Der Weg zum Uracher Wasserfall
Der Weg zum Uracher Wasserfall
Bild vom Rutschenfelsen
Der Rutschenfelsen
Kapelle am Gütersteiner Wasserfall
Kapelle am Gütersteiner Wasserfall
Bild von der »Pfullinger Onderhos«
»Pfullinger Onderhos«
Galerie auf dem Turm
Galerie auf dem Turm
Blick vom Pfullinger Schönbergturm
Please follow and like us:

2 Gedanken zu “337 Wanderungen durch die Schwäbische Alb”

  1. Servus Dotti
    Du bist also in die Schwäbische Alb und durch diese gewandert? Das wirft bei mir Fragen auf.
    Wenn man IN die Schwäbische Alb geht, hat man zwei Möglichkeiten:
    1. Man durchwandert eine der zahlreichen- auch begehbaren – Höhlen, die es auf und unter der Alb gibt. Die Alb ist sozusagen durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Darüber hast du aber nix erzählt.
    2. Man hat bis vor wenigen Jahren dort oben Militärdienst geleistet. Das schließe ich bei dir jetzt einfach mal aus. Da weiß aber ich jetzt wovon ich rede, bin ich doch – lange ist es her – einige Zeit tatsächlich zuerst AUF die Alb und dann IN die Alb gefahren. Hat wie gesagt mit meiner Militärzeit zu tun und soll jetzt nicht weiter thematisiert werden.
    Ich nehme also mal an, du bist nicht IN die Schwäbische Alb und DURCH die Schwäbische Alb, sonder AUF die Alb und danach ÜBER die Alb gewandert. Das würde Sinn machen. Ich hoffe, ich liege hier richtig.

    Grüße INS Allgäu und du nicht vergessen:
    Der beste Fisch ist immer noch das Schnitzel…

    Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.