333 Zecken im Räuchertofu

mupfel_333 | PODCAST. Heute erzähle ich euch, wie es uns im Harz weiter erging. Wir haben eine Wanderung durch dichtes Gras gemacht und uns dabei einige Zecken eingefangen. Dann ging es noch nach Wernigerode und an den Ottofels. Zu guter Letzt erzähle ich euch von meinem »Tofu-Test«.

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann könnte euch vielleicht auch die Episode »mupfel_146 – von der Ostsee in den Harz« interessieren.

Und wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich mich auf euer Feedback freuen.

Hinweis:
Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln. Wenn du diese anklickst, entsteht für dich beim Kauf über diese Links keinerlei Nachteile. Ich erhalte als Gegenzug jedoch einen kleinen Anteil an den Einnahmen.

Wasserkunst Thumkulental
Wasserkunst Thumkulental
Wasserkunst Thumkulental
Wasserkunst Thumkulental
Exponate des Bergbau-Lehrpfads
Exponate des Bergbau-Lehrpfads
Auf dem Weg zum Ottofelsen
Auf dem Weg zum Ottofelsen
Der Ottofelsen
Der Ottofelsen
Der Ottofelsen
Der Ottofelsen
Wernigerode
Wernigerode
Am Rande eines »meditativen Weges« endlich ein hübscher Teich.
Riesige Stapel von Holzstämmen
Holz soweit das Auge reicht.
Burgruine Hohnstein
Burgruine Hohnstein
Burgruine Hohnstein
Burgruine Hohnstein
Neustädter Talsperre
Neustädter Talsperre
Neustädter Talsperre
Neustädter Talsperre
Tofu-Stückchen in Pfanne
Mein »Tofu-Experiment«
Please follow and like us:

5 Gedanken zu “333 Zecken im Räuchertofu”

  1. Hallo Dotti,

    Ich muss hier wohl mal kurz die Tofu Welt retten, bevor du das nächste Mal dazu greifst.

    Also, erstmal: Tofu ist KEIN Fleischersatzprodukt sondern ein Lebensmittel eigener Art. So wie es Fleisch, Fisch, Gemüse gibt, gibt es Tofu

    Zweitens: Tofu zu nehmen, der schon von irgendwem mit irgendwas “verfeinert”, “angemacht” oder “garniert” wurde, kannst du gleich in die Tonne schmeißen.

    Gehe in den (Bio)Laden deines Vertrauens und hole dir dort natürlichen, unbehandelten Tofu. Bitte bitte.
    Dann befrage Google nach original (!) Rezepten mit Tofu, wie man sie z.B. in Asien macht. Alle Rezepte, die irgendwie eingedeutscht wurden (Bratwursttofu oh Gott), schmeiß weg.

    Die Kunst beim Tofu besteht darin, dass er beim Kochen den Geschmack der anderen Zutaten annimmt. Z.B. bei einer Gemüsesuppe.

    Probier das mal, und der Tofu wird dir / euch sicher munden.

    Lieben Gruß,
    der Tofu äh TokyoNerd

    1. Hallo, TofuNerd 😉

      danke für deine (andere) Meinung zu Tofu. Das freut mich, dass du mir eine andere Seite dieses Lebensmittel zeigst. Mein bisheriges Wissen habe ich von diversen Veganern aus der Minicamper-Szene, die auf diesen Räuchertofu schwören und ihn eigentlich in jedes Gericht schneiden. Ihn als eigenständiges Lebensmittel zu sehen, ist ein guter Tipp, den ich gerne beherzigen will. Danke dir!!!

      Gruß Dotti

  2. Hallo Dotti,

    Habt Ihr in Wernigerode nicht das Baumkuchen Cafe besucht? Das kann ich Euch für euren nächsten Besuch empfehlen.

    LG Diolba

    1. Hallo, Diolba,

      das Baumkuchencafé in Wernigerode haben wir schon einmal bei einem unserer letzten Harz-Urlaube besucht und waren eigentlich nicht besonders begeistert. Ich glaube mich zu erinnern, dass wir das Preis-Leitungsverhältnis nicht besonders gut fanden – bin mir aber nicht mehr sicher. Was gefällt dir daran? Meinst du, wir sollten es noch einmal damit versuchen?

      Ich kann mich aber daran erinnern, dass es irgendwo im Harz eine Baumkuchen-Manufaktur mit Café gibt. Aber ich weiß nicht mehr, wo das war. Vielleicht im westlichen Teil des Harzes?

      Liebe Grüße
      Dotti

      1. Hallo Dotti,

        Ich bin schon lang nicht mehr da gewesen. Aber ich fand die Auswahl nicht schlecht, wenn auch etwas teuer. Das war evtl. der Touristenzuschlag. 😉

        Keine Ahnung ob sich ein zweiter Besuch lohnt.

        LG Diolba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.