309 Weihnachtsmärkte mit Pater Rupert Mayer

mupfel_309 | PODCAST. Ich schulde euch noch eine Entdeckung aus der Münchner Fußgängerzone. Das hole ich heute nach. Außerdem erzähle ich euch von einem Versuch »Pulled Pork« im Dampfbackofen zu machen. Weitere Themen sind »Darts-WM«, »Biathlon« und »Geocaching-Event in Ronsberg«.

Dieses Buch könnte zum Thema passen: Mit unbekanntem Ziel verreist? Freisinger Juden im Nationalsozialismus*

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann könnte euch vielleicht auch die Episode »mupfel_215 – #München, #Podcaster und #Polizeipräsenz« interessieren.

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich, auf euer Feedback freuen.

Hinweis:
Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln. Wenn du diese anklickst, entsteht für dich beim Kauf über diese Links keinerlei Nachteile. Ich erhalte als Gegenzug jedoch einen kleinen Anteil an den Einnahmen.

Bild Pulled Pork im Dampfbackofen
Pulled Pork im Dampfbackofen
Bild fertiges Pulled Pork
Fertiges Pulled Pork
Zubereitung des Cole Slaw

Please follow and like us:

3 Gedanken zu “309 Weihnachtsmärkte mit Pater Rupert Mayer”

  1. Hallo Dotti!
    Das war die 309te Sendung: Rrreschbekd!
    In der Fußgängerzone bin ich auch oft unterwegs. Die Übung die du dort gemacht hast, habe ich noch nie gemacht! (Deine “Übung”: Cool!) Kleiner Hinweis: Neuhauserstrasse und Kaufingerstraße, Lange (Vom Marienplatz bei zum Stachus): 654 Meter
    Die Bürgersalkirche kenne ich auch! Das du nicht “oben” warst ist nicht weiter “schlimm”! Ich kenne viele Münchner die steif und fest behaupten, dass “nur” die Kirche “Unten” existiert! (Ich gehe viel lieber in die Bürgersaalkirche, als in die MIchaelskirche!)
    Habe das Zuhören “abgebrochen,” höre morgen weiter!
    “Die Zähne” zum Essen sind jetzt schon ordentlich “lang”. Gut gemacht!
    Servus – Wolfgang

  2. Du hättest die App nicht deinstallieren und wieder installieren müssen. Einzig in den Einstellungen:
    Datenschutz –> Ortungsdienste
    da drin die Freigabe bei der entsprechenden App vergeben. Das geht auch im Nachhinein mit allen Apps und allen Freigaben, wie etwa Kontakte, Kalender, Fotos, Bluetooth etc.

    Kleiner pro Tipp: Da in den Einstellungen solltet ihr von Zeit zu Zeit sowieso rein und die Freigaben aller Apps checken. Durch Updates oder zu schnelles drücken auf die entsprechenden Freigaben hat man vielfach Dinge offen die man nicht haben möchte.
    Oder evtl. auch mal nur temporär brauchte und dann vergessen hat ab zu stellen.

    Eine gute Aufgabe zwischen Weihnachten und Neujahr wie ich finde.

    1. Hallo, Martin,

      das hatte ich gemacht, kam aber danach nicht mehr in die App rein, weil mir ständig beim Start die Fehlermeldung angezeigt wurde. Aber das war auch in der Hektik vor Ort zwischen Tür und Angel. Vielleicht hätte es Zuhause in aller Ruhe besser funktioniert.

      Den Zugriff der Apps kontrolliere ich regelmäßig. Das ist mir auch sehr wichtig!!! Ich habe mir dafür eine Erinnerung alle zwei Wochen auf den Kalender gelegt. Und zusätzlich meldet mir mein Smartphone immer wieder auffällige Zugriffe auf Apps.

      Liebe Grüße und frohe Weihnachten!!!

      Dotti

Die Kommentare sind geschlossen.