mupfel_203 – Ritteressen in Aulendorf

PODCAST. Wir waren in Aulendorf im Ritterkeller bei einem Ritteressen. Davon möchte ich euch heute ausführlich erzählen. Weitere Themen sind die LeseChallenge, mein neuer Telegram-Kanal, die Kicktipp-Gruppe, eine Kürbiskernflasche, die Kürbiscremesuppe und das -Chutney sowie ein Steinschlag.

Die im Podcast erwähnte Kürbiskerlnöl-Flasche findet ihr u.a. HIER

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

 

Hinweis:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln. Wenn du diese anklickst, entsteht für dich beim Kauf über diese Links keinerlei Nachteile. Ich erhalte als Gegenzug jedoch einen kleinen Anteil an den Einnahmen.

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir was Gutes tut…

Und hier habe ich natürlich noch ein paar Fotos für euch:

In diesem Gewölbe fand das Ritteressen statt.
Pastinaken-Suppe im Brotlaib.
Fleischplatte
Feuerartist
Zubereitung der Kübissuppe
Fertige Kübiscremesuppe mit Kürbiskernöl
Kübisvorbereitung fürs Chutney: aushölen
Alle Zutaten in einen Topf geben.
Elf volle Gläser mit Kürbis-Chutney
Please follow and like us:

2 Gedanken zu “mupfel_203 – Ritteressen in Aulendorf”

  1. Hallo Dotti!

    Habe deinen Podcast gehört und Hunger bekommen!
    Nach der ÖL-Flasche habe ich auch gesehen – blöd, dass wir letztes Jahr aus Italien eine andere “Lösung” mitgebracht haben. (Die fängt (vermutlich) “bald” das Tropfen an – was denkst du, an welche “Lösung” ich denke? 😉 )

    Jede Woche einen Cast über 200 Stück insgesamt – rrreschbeckkkd!

    “Darfst” gerne (so!) weitermachen!

    Servus – Wolfgang

    1. Hallo, Wolfgang,

      jetzt hast du mich wirklich zum Grübeln gebracht. Aber ich vermute mal ganz stark, dass es sich hierbei nur um einen Olivenbaum handeln kann 😉
      Falls dem so ist, dann wünsche ich dir damit viel Glück. Ich hatte mal einen Olivenbaum, der mehrere Jahre mehr schlecht als recht vor sich hin vegetierte. Irgendwann wurde ich seiner überdrüssig, weil so gar nichts voran ging. Deshalb entsorgte ich ihn, um kurz darauf von einer Floristin gesagt zu bekommen, dass ein Olivenbaum erst nach ca. 8 bis 10 Jahren Früchte trägt.
      Ich hätte also nur noch ein/zwei Jahre Geduld haben müssen und dann hätte das Bäumchen vielleicht doch noch getragen.

      Ich wünsche dir viel Glück mit deiner “Ölmanufaktur” und wenn’s dann soweit ist, erwarte ich natürlich ein kleines Fläschchen “extra vergine” 😉

      Gruß Dotti

Die Kommentierung wurde beendet.