die hörmupfel

mupfel_121 – E-Bikes, Burger und Americana

PODCAST. Heute erzähle ich euch von meinem Kurz-kurz-Urlaub. Wir haben uns u.a. auf den Weg in ein Fahrradgeschäft gemacht, wo wir uns E-Bikes angeschaut haben. Ich erzähle ich euch von meinem Traum, Deutschland von Nord nach Süd zu durchqueren. Außerdem waren wir beim Burgeressen, wo mir die App »yelp« unverhofft zu einem Glas Prosecco verhalf.

Zu guter Letzt gibt es auch noch einen Podcast-Tipp.

Viel Spaß beim Hören

SHOWNOTES:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.

Wir haben uns auf den Weg in ein Fahrradgeschäft gemacht, um uns über E-Bikes zu informieren

Wir haben uns auf den Weg in ein Fahrradgeschäft gemacht, um uns über E-Bikes zu informieren

An einem Tag gab es riiiiiiesige Pizzen in der Nähe von Illertissen

An einem Tag gab es riiiiiiesige Pizzen in der Nähe von Illertissen

An einem anderen Tag gab es Schweinshaxe

An einem anderen Tag gab es Schweinshaxe

Gewonnen hat definitiv der Burger in "Sarah's Diners" in Kressbronn

Gewonnen hat definitiv der Burger in »Sarah’s Diners« in Kressbronn

Reichlich belegt und sehr saftiges und leicht rosa gebratenes Fleisch

Reichlich belegt und sehr saftiges und leicht rosa gebratenes Fleisch

Gemütlich und bequem: der Gastraum des "Sarah's Diner"

Gemütlich und bequem: der Gastraum des »Sarah’s Diner« in Kressbronn

4 Kommentare zu “mupfel_121 – E-Bikes, Burger und Americana

  1. Travis Dow

    Hui! Vielen, vielen Dank für die Empfehlung! Ich werde mich bemühem ein bisschen langsamer zu sprechen 🙂 Wirklich sehr lobend. You made my day! Bin noch ein bisschen verlegen. Nochmals Danke und Grüße aus Kalifornien!

    –Travis

  2. rapanui12

    Hallo Dotti,
    Bin seit ein paar Monaten Hörer deines personal Podcastes sowie auch des Geocaching Podcastes. Deine Podcasts gefallen mir sehr gut (auch das Experiment) und ich freue mich immer wieder die neue Folge am Freitag. Die kann ich dann meistens von der Arbeit bis nach Hause hören. Mach weiter so, auch mit dem oboeman ihr passt super zusammen.

    Ach ja, vielleicht wär auch das was: https://www.flyer-bikes.com

    Grüsse aus der Schweiz
    rapanui12

  3. Jörn

    Nur mal so als Denkanstoß: Wäre es nicht möglicherweise sinnvoller, von Süden nach Norden zu fahren? Ganz einfache Überlegung: List auf Sylt liegt 2 Meter über NN, Kempten auf 674 m. Bei einer Reise von Nord nach Süd hättest Du also eine ziemlich langwierige Steigung zu bewältigen und das kann ziemlich nerven.

    Aber die Idee finde ich total cool, da tun sich ja diverste Möglichkeiten der Zweitverwertung auf, die über die reine Selbsterfahrung hinaus gehen. Angefangen bei einem Crossover mit einem uns beiden bekannten Radreisepodcast. Insofern bitte dranbleiben an der Idee, ich bin sehr gespannt!

    1. admin

      Hallo, Jörn,

      die Idee kommt vermutlich jedem, der einmal längs durch Deutschland will: fahr’ lieber bergab! Aber glaube mir: zwischen Nord- und Süddeutschland liegen einige Hügelchen – da ist es irgendwann egal, wie oft du schon bergauf gefahren bist.

      Ein Kollege hat den Elbe-Radweg gemacht und mir geraten: fahre nie nach Nordwesten – von dort kommt immer der Gegenwind! Das wäre auch ein Argument

      Naja, für mich ist das eine gigantische Schnapsidee und ob ich dieses Ziel jemals erreichen werde, ist fraglich. Aber so “besonders” ist diese Tour nicht. Viele haben sie schon gemacht und es gibt weitaus spektakulärere Radtouren. Aber für mich ist das ein großer Traum und ein Lebensziel, das ich ansteuern kann – DAS ist wichtig, finde ich.

      Liebe Grüße und bis bald!

      Dotti