die hörmupfel

mupfel_120 – Darkness Bowling

PODCAST. Heute gehe ich ausführlich auf mein Experiment der letzten Woche ein und schweife dabei wieder einmal maßlos ab. Außerdem geht es in der heutigen Episode um den zweiten Raum im Kemptener »Room of Secrets« namens »The Darkness«. Mein Herzallerliebster war dort und ich habe ihm bei seinen Befreiungsaktionen zugeschaut. Im Anschluss darand sind wir zum Bowling gefahren, worüber ich euch auch berichten möchte.

Viel Spaß beim Hören

SHOWNOTES:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.

Unser zweiter Besuch im »Room of Secrets«

Unser zweiter Besuch im »Room of Secrets«

Vor dem sportlichen Einsatz, gab's erst einmal etwas zu essen

Vor dem sportlichen Einsatz, gab’s erst einmal etwas zu essen

 

Ein Kommentar zu “mupfel_120 – Darkness Bowling

  1. Alexander Seidel

    Hi Dotti,
    herzlichen Dank für die vielen Blumen für meine Radioandachten. Hat mich gescheit gefreut. Zu den Escape-Rooms kann ich noch keine eigene Erfahrung beisteuern, ich habe erst aufgrund deines Beitrags nachgesehen, was es bei uns in Franken gibt, und war da echt überrascht, dass es von der normalen Lehrerwohnung über einen unterirdischen Bunker bis zum nachgebauten Seziersaal eine ordentliche Spannbreite gibt.
    Ich hoffe, dass ich da irgendwann auch mal mit ner passenden Mannschaft hin kann.
    Aber aus den Recherchen und deinem ausführlichen Berichten hab ich dann deine “Bestellung” angenommen und eine Radioandacht gebastelt, die am kommenden Dienstag gesendet wird. (Da ich die Andachten auf dem Feed von radioandachtenwelt.de immer streue, kommts da erst am 2. April; Auf pastors-home kann mans schon ab Sonntagabend anhören).

    Noch ein kleiner Nachtrag zum Auto-Podcast. Auch wenn die kritischen Spitzenaussagen fast schon verheerend klingen (“in den Keller” klingt dramatisch, war aber nicht so dramatisch gemeint) : Ich habe ihn gut hören können, und würde diese Podcasts als “vollwertige” Beiträge ansehen. Von daher: Mach dich da nicht verrückt; indem du irgendwann dich tot-podcastest, und die Lust verlierst, das wäre echt jammerschade.

    Herzliche Grüße
    Alexander