die hörmupfel

mupfel_054 – Kranker Podcast mit Konzept

Ich war krank, weshalb ich nicht viel erleben konnte, was ich euch erzählen könnte. Häh? Ach, ihr versteht mich schon 😉

 

Trotzdem habe ich mir ein paar Themen notiert, mit denen ich euch heute ein wenig unterhalten möchte. Zum Beispiel erzähle ich euch von einem Buch, dass ein Kollege für seinen Sohn benötigte. Es heißt »Tschick« und wird wohl in der Schule behandelt.

Ich sage: »Bevor ihr ‘Tschick’ lest, lest ihr lieber ‘Die letzten Kinder von Schewenborn‘«. Warum das so ist und worum es in diesem Buch geht, erfahrt ihr in dieser Folge der Hörmupfel.

Weiter geht’s mit meinem neuen Podcasterin-T-Shirt und meiner neuen Lieblingstasse, die ebenfalls einen hübschen Aufdruck trägt.

Podcasterin-Tasse

Meine neue Lieblingstasse: die »Ich bin Podcasterin«-Tasse

Podcasterin-T-Shirt

So sieht der Druck auf dem Podcasterin-T-Shirt aus

Dann erzähle ich euch noch von einer Autobahnfahrt in die falsche Richtung und warum mir das heute noch so nach geht.

 

Trotzdem: Viel Spaß beim Hören
wünscht die Hörmupfel

 

5 Kommentare zu “mupfel_054 – Kranker Podcast mit Konzept

  1. Ingo

    Moin Dotti

    Podcast.de ist eher kein gutes verzeichnis für Einsteiger. Die Ceeds werden nicht richtig (unvollständig und unregelmäßig) aktualisiert und Podcaster können ihre informationen nicht ändern.als neuling kannst du nicht erkennen ob dieser podcast noch exisriert.

    Podcast hören ist leider noch sehr unbequem. Ich empfehle gern mal reliveradio.de

    Lg. Ingo

    1. admin

      Hi, Ingo,
      danke für deinen Kommentar! Leider scheint es “die perfekte Podcast-Liste” noch nicht zu geben. “Podcast.de” ist meiner Meinung nach im Moment die einzige Podcaster-Seite, die die wenigstens Nachteile aufweist.

      Wichtig für Neueinsteiger ist m.E., dass
      – sie sich die URL der Podcast-Seite auf Anhieb merken können
      – ein (möglichst) lückenloses Podcasterverzeichnis vorfinden
      – eine Seite finden, auf der Ihnen erklärt wird, auf welche Art und Weise Podcasts gehört werden können
      – die Podcast-Seite zuverlässig aktualisiert wird

      Von reliveradio.de hörte ich durch dein Kommentar zum ersten Mal. Diese Seite versagt schon einmal in den ersten drei Punkten:
      Erstens kann sich ein »Neuhörer« das Wort »reliveradio.de« keine zehn Sekunden merken (Ich hab’s ausprobiert! “Podster” hat auch nicht funktioniert!).
      Zweitens ist die Liste bei reliveradio mehr als lückenhaft (Hörmupfel, Nord-Süd-Gefälle, Kwerfunk, radiomono.net, Wasserdrachen etc. sind alle nicht enthalten).
      Und drittens: fehlt auch dort eine klare und nachvollziehbare Anleitung, welches Werkzeug man zum Hören von Podcasts benötigt und wie man z.B. einen Podcast auf sein Gerät bekommt.
      Ob sie zuverlässig aktualisiert, kann ich nicht beurteilen, da ich von der Seite – wie gesagt – zum ersten Mal höre. Was wiederum bedeutet, dass sie im Internet über zu wenig Gewichtigkeit verfügt.

      Gebe ich »Podcast« in der Suchmaschine ein, finde ich als erstes einen Wiki-Eintrag, der nur unzureichend und extrem trocken über unser Hobby aufklärt. Gleich darunter erscheint aber bereits »Podcast.de«. Auch aus diesem Grund finde ich die Seite perfekt, um das Medium Podcast »hörerfreundlich« zu machen. Außerdem sind die o.g. Podcasts dort zuverlässig zu finden, was wichtig ist, um dem zukünftigen Hörer die volle Bandbreite der Podcastlandschaft vorzustellen. Unter »Verstehe Podcasting« findet man eine sehr gute Anleitung, wie Podcasts gehört werden können.

      Das sind in meinen Augen viele Gründe, die für podcast.de sprechen – für mich im Moment die beste Seite, um Neuhörern den Einstieg ins Podcasthören zu erleichtern.

      lg Dotti

      1. Jörn

        Wobei man natürlich hüben wie drüben seinen Podcast selbst in die jeweilige Liste eintragen muss. Es ist nicht so, dass ein Verzeichnis einen Podcast von allein findet.

        1. admin

          Hi, Jörn!
          Nein, das natürlich nicht. Aber ein automatischer Eintrag in einem zentralen Podcast-Feed-Anbieter ist wohl noch nicht erfunden worden. Obwohl… ich habe gehört 😉 , dass so etwas wohl schon in Planung ist, wenn ich das richtig verstanden habe. Wer weiß, was die Zukunft noch bringt.

          Gruß und bis bald
          Dotti

  2. Fabio

    Hallo Dotti,

    danke für die Empfehlung von podcast.de!

    @Ingo: Ja, es gibt in seltenen Fällen Aussetzer bei der Aktualisierung. Ich bin aber immer dran, alles möglichst aktuell zu halten. Die Infos zu einem Podcast können von den Podcastern selbst aktualisiert werden, sobald der Podcast dem eigenen Benutzerkonto hinzugefügt (“Aneignung”) wurde. Die Schnittstelle ist mangels Ressourcen nicht der Hit, aber es geht.

    Ciao
    Fabio