die hörmupfel

319 Berührungspunkte zu Corona

mupfel_319 | PODCAST. Ich hatte ja ein Kochbuch geschenkt bekommen, aus dem ich nun ein Rezept nachgekocht habe. Das hat nicht ganz so funktioniert, wie gedacht. Außerdem kam der Autocook Pro* wieder zum Einsatz. Auch davon berichte ich.

Zu guter Letzt gehe ich noch aufs Corona-Virus ein und erzähle, wie es mich (bis jetzt) betroffen hat.

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann könnte euch vielleicht auch die Episode »mupfel_281 – Mein neuer Autocook Pro« interessieren.

Und wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich mich auf euer Feedback freuen.

Hinweis:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.



Bild des Kochbuchs, das ich geschenkt bekommen habe und aus dem das genannte Rezept stammt.
Aus diesem Kochbuch stammt das Kartoffelauflauf-Rezept.

5 Kommentare zu “319 Berührungspunkte zu Corona

  1. Manfred

    Hallo Dotti

    Grumbeere (so nennt man u.a. im Badischen Kartoffeln) sollte man nicht im Kühlschrank lagern.
    https://www.emsa.com/blog/geliebte-erdaepfel-wie-kartoffeln-lagern-richtig-geht/

    Wenn du einen Keller aber keinen Platz hast, dann schaffe welchen für die Grumbeere. Es wird sich lohnen….

    Apropos: Ihr habt tatsächlich zu zweit 450 Gramm Kartoffeln plus anderer Zutaten gegessen und seid nicht satt geworden? Und danach noch ein Eis?

    Nun wissen wir ja spätestens seit Kommissar Kluftinger, daß man im Allgäu einen gesegneten Appetit hat (mag wohl an der guten Luft liegen), : meine Frau und ich dagegen würden drei Tage an so einer Menge rummümmeln und wären immer noch nicht fertig. Und Nachspeisen jeglicher Art sind eh unnützes Essen. Nur Fett und Zucker. Kein Wunder,daß so viele Menschen (auch Kinder) an Diabetes und Übergewicht leiden.

    Apropos : Wieso möchten eigentlich alle immer nur abnehmen? Manchmal denke ich, daß ich auf dem falschen Planeten lebe. Ich versuche fast mein ganzes Leben immer einige Kilos zuzunehmen – momentan bin ich 3 Kilo UNTER Idealgewicht. Aber vieleicht liegt es ja bei den Übergewichtigen einerseits an der Veranlagung oder/und an der falschen Ernährung – Schokolade, Plätzchen, Kuchen, der ganze Nachtisch und Naschkram, den eigentlich niemand braucht. Alles Hüftgold – und dann wundern, wenn man übergewichtig ist und irgendwann Altersdiabetes hat.. Selber schuld. Von wegen Seelennahrung – was nützt einem ein kurzfristig zufriedenes Gefühl, wenn man irgendwann die Diagnose Diabetes Typ-2 bekommt?

    Thema Dampfgarer: du hast ja jetzt ein solches Gerät und deshalb wünsche ich di rviel Freude mit dem Ding. Eigentlich sind diese Dinger ursprünglich für die professionelle Gastronomie konzipiert worden und haben in privaten Haushalten eigentlich nichts zu suchen. Weil sie viel zu teuer in der Anschaffung und im laufenden Betrieb sind. Irgendwann sind Nobelküchenhersteller auf die Idee gekommen, diese Dinger mit großer Marge auch an Privatkunden zu verkaufen. Dabei täte es ein Schnellkochtopf ja eigentlich auch. Der ist bedeutend günstiger, einfacher zu handhaben und seit Jahrzehnten bei uns in der badischen Küche nicht wegzudenken. Und erzähle mir nix von wegen “Angst vorm Schnellkochtopf” – nicht von jemandem, der mit der ZIP-Line geflogen und eine Bobbahn runter gerast ist.

    Soviel Senf zu dieser Folge von mir. Bleib Gesund..

    Manfred aus Baden

    1. Dotti Autor des Beitrags

      Hallo, Manfred,

      danke für deinen super-langen und interessanten Kommentar und den Link zur Kartoffel-Lagerung. Eigentlich hat man Kartoffeln früher ja immer über den Winter im Keller gelagert. Und vor allem große Mengen. Für mich kam das nie in Frage, weil man ja inzwischen alles, immer frisch aus dem Laden haben kann.

      Ja, wir haben zu Zweit ca. 400-500 g Kartoffeln gegessen. Aber ohne Beilagen. Das war ein ganz normaler Auflauf ohne Beilage. Okay, zwei/drei Löffel gingen dafür noch für einen “Mitesser” weg. Aber das war nicht der Rede wert.

      Lg Dotti

  2. Christian

    Servus Dotti,

    ich versteh das nicht, das man für sämtliche Geräte ein eigenes Kochbuch braucht. Wenn man ein(!) Kochbuch hat, also ich sag jetzt mal so ein Basis Kochbuch von Dr. ÖtXXX oder so dann reicht das doch. Ausnahme ist eventuell der ThermoXXXX weil der nun echt speziell ist. Beim Dampfgarer ist doch eigentlich auch nix weiter speziell, außer das der zur Wärme noch etwas Dampf erzeugt.
    Verstehst was ich meine? Back to the Basics… Hau wech die ganzen Bücher.
    (Ist jetzt nicht so gemeint wie es eventuell rüberkommt….)

    Danke für den YouTube Hinweis. Ich kenne einige Videos und find die auch gut, habe dich aber nicht abonniert.
    Also hier im Hauptkanal, kannste immer drauf Hinweisen wenn es was neues auf YouTube gibt!

    Bleib gesund.

    Christian

    1. Dotti Autor des Beitrags

      Hallo, Christian,

      danke für deinen netten Kommentar.
      Ich finde Kochbücher für spezielle Geräte (abseits von Thermomix) in manchen Fällen sehr sinnvoll. Gerade im Falle des Dampfbackofens (den du vermutlich meinst) hätte ich mir leichter getan, wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich ein 1,2-kg-Hähnchen am besten 80 Minuten bei 160 °C und 60% Feuchtigkeit garen muss (sowie 2 Minuten Grillfunktion gegen Ende der Garzeit), damit ich das perfekte Ergebnis bekomme.
      Die Rezepte selbst (welche Gewürze, welche Zutaten) sind nur zweitrangig, aber ich nehme sie gerne mit, um mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Die Rezepte sollten halt stimmen, was im aktuellen Kochbuch leider nicht der Fall ist.

      Wenn es etwas Neues auf meinem YouTube-Kanal gibt, denke ich nicht immer daran, es auch um Podcast zu erwähnen. Meist vergesse ich auch, auf neue Episoden beim Minicamperin-Podcast hinzuweisen. Deshalb wäre es wirklich sinnvoll, die jeweiligen Kanäle zu abonnieren, wenn man sich dafür interessiert. Aber ich will dich natürlich zu nichts uberreden 😉

      Bleibt gesund!!!

      Gruß Dotti

  3. Wolfgang Gross

    Hallo Dotti!

    Kartoffel im Kühlschrank? – Machen wir auch! (Meine Frau ist meistens zu “Faul” um in den Keller zu gehen)
    Keller ansonsten vorzuziehen!

    Menge? . Kein Ahnung wie schwer die “Portionen” sind. (Bei mir wird immer Auge mal Pi “gewogen”) Werde das nächste mal nach wiegen!

    Koreander? Kenne ich nur als Brotgewürz …

    Kochbuch? – Zufälle sind “das Leben”! (mMn)

    Servus – Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.