die hörmupfel

mupfel_111 – im Chefsessel von XXXLutz

PODCAST. Wir haben uns endlich einmal das neue Möbelgeschäft in Kempten angeschaut und sind dort auch ein paar Euro losgeworden. Außerdem »rante« ich noch ein wenig übers Traumschiff.

 

Viel Spaß beim Hören!

SHOWNOTES:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.

Ein Beispiel zu dem im Podcast genannten Glasbild findet ihr hier bei wall-art.de

 

Im neuen XXXLutz gibt es natürlich auch Teelichter ;-)

Im neuen XXXLutz gibt es natürlich auch Teelichter 😉

Eine »hübsche« Esszimmerlampe gefällig ;-)

Eine »hübsche« Esszimmerlampe gefällig 😉

Mein neuer, bequemer Bürostuhl: »Chefsessel Senna« für günstige 59.- Euro

Mein neuer, bequemer Bürostuhl: »Chefsessel Senna« für günstige 59.- €

 

 

4 Kommentare zu “mupfel_111 – im Chefsessel von XXXLutz

  1. Daniel

    Boar, da würde mir ja der Hals und noch einiges andere platzen, wenn Deine Möbelhausreservierungsgeschichte mir passiert wäre. Das geht ja gar nicht. Da habe ich wohl Glück, den IKEA-Stil zu mögen, denn das passiert einem dort sicher nicht 🙂

  2. Britt

    Liebe Dottie, du hast eine neue Hörerin – mich! 🙂 Zufällig bin ich auf deinen Podcast gestoßen (ich höre schon lange Podcasts zu verschiedenen Themen, nur eben bisher deinen nicht) und bin nun ganz begeistert. Ich liebe ja diese Zufälle, die mir durch das Leben angespült werden (hübsch gesagt, gell?) Ich habe mir etliche Folgen herausgesucht und angehört, jedoch längst nicht alle und auf die Podcast von Jörg und von Silke bin ich dadurch auch gestoßen, die waren bisher aber nich nicht dran. Gepeichert und abonniert sind sie schon.
    Am besten gefallen mir die Restaurants- und Sehenswürdigkeitentipps, wenn du unterwegs bist, und auch ein Möbelhaus kann durchaus eine Sehenswürdigkeit sein! Kommentieren möchte ich kurz die gerade gehörte Folge mit Killepitsch (lecker!) und Pizzadom. Wenn du Fan von selbstgemachter Pizza bist, kann ich dir unbedingt einen original Ferrari-Pizzaofen empfehlen! Den habe ich seit über 1 Jahr und nutze ihn einmal pro Woche, weil die Pizza wirklich wie aus dem Steinofen schmeckt, was dieser Miniofen ja auch ist. Sonst steht er neben dem Waffeleisen und Toaster im Schrank, nimmt also nicht allzuviel Platz weg. Ok, was dabei fehlt, ist das gesellige Beisammensein wie du es bei deinen Freunden mit dem Pizzadom erlebt hast. Realistisch betrachtet, wie oft macht man das? Wir machen 1x im Jahr Raclette, was ja durchaus eine gute Alternative zum Pizzadom ist…
    Interessant finde ich deine Betrachtungen und Versuche zum Thermomix. Meine Kollegin hat sich im Nov. so ein Teil geleistet und schwärmt nur davon. Ja, ok. Ich habe dann für mich beschlossen, für mich ist das nichts mehr, meine Kinder sind fast aus dem Haus und für eine vierköpfige Familie mit 2 pubertären Jungs ist dieser Topf garantiert viel zu klein. Deswegen danke für den Hinweis, dass die angegebenen Mengen gerade mal für 3 Personen reichen…Und wenn ich Röstaromen durch Zugabe von fertiggekaufter Röstzwiebel,erzeugen muss, nee, danke! Das Ganze erinnert mich an diese Brotbackautomaten, in denen der Teig nur gegart und nicht gebacken wurden und kein richtiger Brotgeschmack rauskam. Den Schafskäsedip möchte ich auch mal mit meinem uralten Zauberstab ausprobieren. Ich schätze, du hättest die Tomaten, da sich nicht in Öl eingelegt waren, in heißes Wasser einlegen sollen und alle Zutaten inkl. Creme fraiche und etwas Milch von Anfang an zusammen vermixen sollen, damit das Ganze etwas geschmeidiger zu mixen ist. So werde ich das mal probieren. Wenn du magst, berichte ich dir dann. Jedenfalls hat mir deine Thermomixfolge nochmal,wieder vor Augen geführt, dass ich nicht jeden Hype mitmachen sollte und kritisch überlegen muss, ob das Gerät zu mir passt. Ich bin sehr gespannt, wie deine Überlegungen weitergehen. Das Gerät ist ja gut und hochwertig, das Speichern der Rezepte wäre mir vielleicht nicht wichtig, darüber hatte ich noch nicht nachgedacht. Ich will ja keinen Thermomix…:-) Ich schätze, ihr habt bald einen! Lass es uns wissen und weiterhin teilhaben an deinen Erlebnissen und Überlegungen während einer Woche in deinem Leben.
    Ganz liebe Grüße aus dem Norden,
    Britt

    1. admin

      Liebe Britt,
      ich freue mich riesig, dich als neue Hörerin gewonnen zu haben und danke dem “Zufall”, dass er dich hier her gespült hat.

      Den Ferrari-Pizzaofen habe ich mir gleich einmal angeschaut und war echt erstaunt, dass mir dieses Gerät noch nie über den Weg gehüpft ist. Es war mir völlig neu, dass es so etwas gibt. Man kann damit sogar Maronen rösten, was für mich ein besonderes Highlight wäre, weil sie mir in der Pfanne nicht gelingen und ich dafür nicht extra den Ofen anheizen möchte. Allerdings schreibst du ja selbst, dass das Gerät eben nicht für ein Beisammensein mit Freunden gedacht ist – und das wäre eigentlich das, was ich suche.

      Sehr interessant fand ich auch deine Erzählung zum Brotbackautomaten, in dem der Teig nur gegart und nicht gebacken wird. Das war mir völlig neu! Ich dachte immer, das würde wunderbar funktionieren und habe auch schon mit der Anschaffung eines Backautomaten geliebäugelt. Allerdings essen wir nicht allzu viel Brot und so habe ich den Kauf immer verschoben und dabei gemerkt, dass ich das Gerät wirklich nicht vermisse. Manchmal wollen die Augen eben mehr, als der gesunde Menschenverstand 😉

      Durch das Thema “Thermomix” musst du und die anderen Hörer/innen leider noch etwas länger durch. Aktuell beschäftigt es mich doch sehr und weil ich von verschiedenen Seiten immer wieder auf meine Pläne angesprochen werde, komme ich irgendwie von dem Thema nicht weg.

      Ich Grüße zurück in den Norden und bedanke mich ganz herzlich für deinen lieben Kommentar!

      lg Dotti

  3. Jörn

    Zu den fehlenden Quittungen nur kurz: Wenn man an der Kasse mit der EC- oder Kreditkarte gezahlt hat, reicht für eine Reklamation soweit ich weiß sogar der Kontoauszug. Denn über die Abbuchung kann das Geschäft i.d.R. auf die Quittung schließen und damit ist der Beweis erbracht, dass Du das schadhafte Teil genau dort gekauft hast. Natürlich bedeutet der gute, alte Kassenzettel deutlich weniger Hickhack, alles andere kann nur eine Notlösung sein.

    Und wo Du Dich gerade so über das Traumschiff auslässt, dazu weiß ich ein bisschen was zu erzählen. Vielleicht wäre das ja sogar etwas für die nächste Ausgabe vom Nord-Süd-Gefälle?