mupfel_041_Mein Schiff 1 – vom Nordkap bis Spitzbergen

In der zweiten Urlaubssonderausgabe der Hörmupfel erzähle ich euch von unserer Fahrt ans Nordkap und unserem kurzen Aufenthalt an diesem touristisch äußerst beliebten Ort. Hierbei muss ich noch den versprochenen Nachtrag liefern: der Thailändische König, der 1907 in der Nordkap-Halle einen thailändischen Pavillon installieren ließ, heißt »Chulalongkorn«.

Honningsvag
Nordkap wir kommen! – Im Hafen von Honningsvag.
Nordkapkugel
Die berühmte Nordkap-Weltkugel
Taler
Für das Wetter kann TUI nix: Nebel am Nordkap

 

Danach ging es weiter an den nördlichsten Punkt unserer Reise: Spitzbergen. Hier nahmen wir an einer so genannten »Fossilienwanderung« teil, die von drei einheimischen Guides mit Gewehren und Hunden begleitet wurde – zum Schutz vor Eisbären.

Eisbaerenwarnung
Vorsicht vor dem bissigen Eisbär!
Fossilien
Auf der Fossilienwanderung wurden wir auch fündig

Nach dieser Wanderung schauten wir uns noch in dem kleinen Ort Longyearbyen um, wo der Weihnachtsmann diesen Briefkasten aufgestellt hat:

Briefkasten
Briefkasten vom Weihnachtsmann

 

 

Nach diesem – recht verregneten – Tag auf Spitzbergen klarte das Wetter wieder auf und der Kapitän der »Mein Schiff 1« teilte uns mit, dass wir noch in ein wunderschönes Fjord fahren würden, um dort »Gletschereis zu fischen«. Dieses wurde dann (exklusiv) im »Whisky on the rocks« serviert.

Gletscher
Spitzbergen: Blick auf den Gletscher
Eisfischen
Mit dem Tenderboot zum »Eis fischen«

Als süße Alternative empfehle ich: Schokolierte Früchte

Schokobuffet
Für Fans von extra Süßem: Schokolierte Früchte
Schnitzkunst
Schnitzkunst am Buffet

 

 

Viel Spaß beim Hören
wünscht die Hörmupfel

 

Please follow and like us: