die hörmupfel

Buchrezension: Mit kleinem Gepäck

Bild des Buches auf meinem Küchentisch liegend

BUCHREZENSION. Vor ein paar Wochen stöberte ich durch das Bücherangebot des Verlages »Randomhouse« und stieß dabei auf das Buch »Mit kleinem Gepäck*« von Tamina Kallert, das im Gütersloher Verlagshaus hergestellt wurde. Da ich Tamine Kallert und ihre Filmberichte sehr gerne mag, fragte ich beim Verlag an, ob ich vielleicht ein Rezensionsexpemplar bekommen könnte. Freundlicherweise wurde mir dieses auch zur Verfügung gestellt, wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchte.

| FAKTEN
Titel: Mit kleinerm Gepäck
Autorin: Tamina Kallert
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
ISBN-13: 9783579087207
Preis Taschenbuch: 20,– Euro
Seitenzahl: 224

Inhalt: Skurriles und Persönliches, manchmal Trauriges, vor allem aber viel Reiselustiges – in diesem Buch erzählt Tamina Kallert von den Dingen, die in ihren Filmberichten so nicht zu sehen sind. Für ihre Sendung »Wunderschön« hat die erfolgreiche Reisejournalistin über 70 Länder und Regionen bereist. Sie wandert, fährt Rad, Auto, Zug, klettert auf Vulkane, reitet auf Kamelen, sie besucht abgelegene Dörfer, einsame Inseln und pulsierende Städte. Reisen ist ihre Leidenschaft, und sie liebt es, in Welten einzutauchen, die sie noch nicht kennt. Mit ihrer warmherzigen und lebensfrohen Art öffnet sie die Herzen der unterschiedlichsten Menschen.

Bevor ich das Buch zur Hand nahm, horchte ich in mich hinein und überlegte mir, was ich mir davon versprach. Ich musste nicht lange grübeln, denn eines war sofort klar: Als großer Fan der Sendung »Wunderschön« möchte ich in diesem Buch hinter die Kulissen schauen können. Und ich kann es gleich vorne weg nehmen: ich kam ganz auf meine Kosten.

Auf sehr unterhaltsame Art und Weise bietet Tamine Kallert ihren Lesern einen netten Einblick in die Dreharbeiten einer solchen Filmreihe. Man erfährt, wer die Reiseziele auswählt, wie die Reisen der Filmcrew geplant werden und wie sich Tamina auf den Drehort vorbereitet. Sehr erstaunt war ich, dass sie gar nicht so durchstrukturiert und organisiert zu sein scheint, wie es im Fernsehen immer den Anschein hat. Manche Szenen werden mit ihr gar nicht bis ins Detail abgesprochen, um dem Ganzen einen natürlichen Flow zu geben.
Trotzdem scheint hinter der Produktion ein großes und gut vorbereitetes Team zu stecken, das gut aufeinander eingespielt ist, was mich allerdings nicht erstaunt hat. Genau so hatte ich es mir vorgestellt.

An der einen oder anderen Stelle im Buch hätte ich mir allerdings gewünscht, dass man etwas tiefer eintaucht und uns Lesern das besondere Gefühl gibt, in nie gelüftete Geheimnisse eingeweiht zu werden. Das fehlte leider ein wenig. Als kleiner Trost lässt Tamine Kallert dafür immer wieder einmal persönliche Gedanken und Informationen über sich als Person einfließen. Als Leser glaubt man hinterher, dass man sie ein wenig näher kennenlernen durfte.

Alles in allem finde ich das »Mit kleinem Gepäck« sehr unterhaltsam. Der Schreibstil ist angenehm und einfach zu lesen. Das Buch eignet sich hervorragend als leichte Urlaubsleküre. Leider ist es nur 224 Seiten dünn, weshalb man es in recht kurzer Zeit durchgelesen hat. Ich persönlich hätte mir noch viel mehr Erzählungen und detailliertere Beschreibungen gewünscht. Aus diesem Grund würde ich auch keine 20.- Euro dafür ausgeben, sondern warten, bis es als Taschenbuch erhältlich ist oder mir gleich die E-Book-Version zulegen.

In diesem Sinne… Gedanken sind frei….
Eure Dotti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.