die hörmupfel

Autocook Pro**: Versunkener Apfelkuchen

Rezept. Mit dem Autocook Pro** einen Kuchen backen? Das soll funktionieren?? Ja, es funktioniert tatsächlich.

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal ein Backrezept für einen Pfannenkuchen entdeckt, den man wunderbar im Camping-Urlaub zubereiten kann. Damals nahm ich mir vor, das einmal auszuprobieren. Natürlich ist daraus nie etwas geworden.

Aber jetzt habe ich dieses Rezept zu einem versunkenen Apfelkuchen im mitgelieferten Kochbuch des Autocook Pro** entdeckt. Und voilà – hier ist es.

Mein Fazit: Das Ergebnis hat mich wirklich seeeehr überrascht. Wider erwarten erhielt ich einen sehr hohen, recht festen Apfelkuchen, der zudem sehr lecker schmeckt. Vielleicht würde ich beim nächsten Mal etwas mehr Zucker und Zimt verwenden. Aber ansonsten ist das wirklich eine gute Alternative, um einen Kuchen zu »backen«. Ich überlege tatsächlich, ob man den Autocook Pro** nicht mit in den Camping-Urlaub nehmen könnte. Ein praktisches Gerät für den Wohnwagen… *mmmmh*

Link zum Autocook Pro (Amazon-Affiliat-Link)

Meine Zutaten:

  • 3 Eier
  • 240 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • ca. 100 g saure Sahne
  • 3 mittelgroße bis große (grüne) Äpfel (ich empfehle lieber saftige Äpfel zu nehmen
  • 1 – 2 TL Zimt
Die Zutaten für den Apfelkuchen
Der fertige Apfelkuchen: erstaunlich hoch und fest.

**Der Autocook Pro von Bosch wurde uns weder kostenlos zur Verfügung gestellt, noch gesponsert oder geschenkt. Wir haben ihn ganz regulär gekauft. Ich bekomme auch kein Geld dafür, dass ich damit koche und die Gerichte hier vorstelle.

*Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.