die hörmupfel

Autocook Pro**: Cannelloni

Rezept. Cannelloni esse ich für mein Leben gerne. Am liebsten mit einer dicken, knusprigen Schicht Käse überbacken. Leider gibt es diese leckere Speise nur noch selten beim Italiener. Zu aufwendig ist die Herstellung. Deshalb habe ich mich auch nie an dieses italienische Gericht rangetraut. Doch das Kochbuch des Autocook Pro führt auch ein Rezept für Cannelloni. Aus diesem Grund habe ich es jetzt doch einfach mal probiert.

Mein Fazit: lecker, aber nach meinem Geschmack »viel zu durch«. Die Kochzeiten der vorgegebenen Rezepte sind m.E. immer etwas zu lang. In diesem Fall sind 30 Minuten angegeben. Ich würde zukünftig maximal 25 Minuten eingeben oder – wenn ich mutig bin – sogar nur 20 Minuten. Sowohl für das Fleisch als auch die Nudeln sollte das ausreichend sein. Evtl. sind dann aber noch die Paprikastückchen etwas knackig.

Link zum Autocook Pro (Amazon-Affiliat-Link)

Meine Zutaten:

  • Laut Rezept 500 g gemischtes Hackfleisch. Das Probekochen ergab aber, dass mindestens 700 g für 250 g Cannelloni nötig sind
  • 250 g Cannelloni ohne Vorkochen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 großen Rosmarinzweig (oder zwei kleine Zweige)
  • 750 g fertige oder selbstgemachte Tomatensauce
  • 100 g geriebener Käse zum Drüberstreuen
  • Salz und Pfeffer
Das Hackfleisch in die Nudeln zu stopfen, hat zu zweit ungefähr 5-8 Minuten gedauert.
Für mich ist die Konsistenz ein wenig “zu durch”. Beim nächsten Mal werde ich den Kochvorgang um fünf bis zehn Minuten verkürzen.

**Der Autocook Pro von Bosch wurde uns weder kostenlos zur Verfügung gestellt, noch gesponsert oder geschenkt. Wir haben ihn ganz regulär gekauft. Ich bekomme auch kein Geld dafür, dass ich damit koche und die Gerichte hier vorstelle.

*Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.