die hörmupfel

#LeseChallenge11 – Vorweihnachtsstress

Lese-Challenge. Die Adventszeit hat begonnen und einige von uns befinden sich wohl schon im vorweihnachtlichen Stress. Denn der eine oder andere aus der Gruppe hat das Etappenziel diese Woche nicht erreicht. Aber das ist auch gar nicht schlimm, denn die Devise lautet: es soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten.

Aber es gibt trotzdem etwas Interessantes über die zweite Etappe der 11. Lese-Challenge zu berichten. Aus Rücksicht auf unseren Neuling und den einen oder anderen, der keine Zeit zum Lesen hatte, habe ich dieses Mal »nur« ungefähr 80 Seiten als Lesepensum ausgerufen. Für mich waren das aber trotzdem relativ anstrengende Seiten, denn ich hatte mit zwei Problemen zu kämpfen. Erstens konnte ich mich immer noch nicht an die Schreibweise des Autors gewöhnen und zweitens hatte ich den Fehler begangen, eine der Verfilmungen in der ARD-togo-Mediathek anzuschauen. Ein paar Bücher der »Zorn-Serie« sind nämlich schon verfilmt worden und meine Mitleser gaben mir den Tipp, diese Filme anzuschauen. Sie seien zwar, so sagte man mir, nicht besonders toll gemacht, aber man könne sich dann wenigstens die Romanfiguren besser vorstellen.

Das stellte sich in meinem Fall aber leider als Schuss ins Knie heraus. Kommissar Zorn wird nämlich von Stephan Luca gespielt, den ich absolut nicht ausstehen kann. Ich könnt euch denken, wie es mir nun beim Lesen geht: ich sehe ständig den unbeliebten Schauspieler, wenn ich an Kommissar Zorn denke.

Aber ansonsten gefällt mir die Story ganz gut. Wie ich in der letzten Podcast-Episode erzählt habe, wurden einige Leichen gefunden, die alle mit Bolzen an die Wand genagelt wurden. Auf ihrem Rücken befanden sich außerdem Zahlen, die mit einem Brenneisen in die Haut gebrannt wurden. Das alleine bietet schon einen gewissen Gruselfaktor und auch viel Spannung, wie ich finde. Das veranlasste mich auch zu folgendem Fazit der zweiten Etappe:

Seltsamerweise sind nicht alle dieser Ansicht. So schreibt ein Teilnehmer der Lese-Challenge zum Beispiel folgendes:

Das ist das Besondere an der Hörmupfel Lese-Challenge. Jeder Teilnehmer hat andere Vorlieben und Geschmäcker, jeder fässt einen Inhalt anders auf und es gibt immer etwas, worüber man diskutieren kann.

Es bleibt also spannend!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.