die hörmupfel

#LeseChallenge – Mögen die Spiele beginnen

LESE-CHALLENGE. Wir haben losgelegt. Pünktlich um 0.00 Uhr haben einige Mitglieder der Lesechallenge-Gruppe das Feuerwerk auf Telegram gezündet und die Challenge damit am 15. Januar 2017 offiziell gestartet.

Schon Tage vorher hatte Marco einen Countdown eingerichtet, um uns auf das große Ereignis einzustimmen. Ich glaube, ich war besonders hibbelig und konnte es gar nicht mehr erwarten. Marcos Timer hat mich zusätzlich angestachelt!

Kein Wunder, dass ich die ersten 50 Seiten dann innerhalb kürzester Zeit gelesen habe. Spaßeshalber habe ich eine Stoppuhr mitlaufen lassen und dabei eine Lesezeit von ca. 35 Minuten festgehalten:

Zu diesem Zeitpunkt war Yvonne schon fertig. Sie hatte das Buch bereits nachts zum »Einschlafen« (vor)gelesen. Norbert und Kai folgten uns bald und auch Marco und Dieter machten sich an den Prolog.

Und wie läuft’s bei mir jetzt? Nun, ich muss sagen, die Schreibweise forderte mich von Anfang an. Ich musste mich beim Lesen sehr konzentrieren, damit ich alles verstand. Aber ich denke, dass wird sich im Laufe der Zeit geben.
Die Story selbst finde ich schon einmal sehr interessant. Ein Wissenschaftler verliert seine Frau bei einem Unfall und verfällt dadurch in eine unüberwindbare Depression. Als ihm ein dubioses Stellenangebot unterbreitet wird, bei dem es kein zurück gibt, nimmt er es spontan an. Er glaubt, nichts mehr verlieren zu können.

Leider war nach 50 Seiten schon wieder Schluss. Wie wir verabredet hatten, haben nun alle Teilnehmer bis nächsten Sonntag Zeit, dieses Pensum zu lesen. Sollte der langsamste Leser vorher fertig werden, darf er die Freigabe für weitere Seiten geben. Bis dahin müssen wir anderen auf ihn warten.

Das hat ein paar andere Teilnehmer dazu gebracht, über eine Alternative nachzudenken. Es entstand die Idee, den Thriller »Der Jesus-Deal« parallel zu lesen. Mal sehen, was daraus wird.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten.