die hörmupfel

mupfel_180 – #Mosel #Riesling #Geierlay

PODCAST. Ich habe ein paar Tage Urlaub an der Mosel gemacht. Deshalb erzähle ich euch dieses Mal, was ich dort gesehen und erlebt habe.

Unter anderem geht es um:

  • Ausfall der letzten Episode
  • Allein unterwegs
  • Passionsspiele in Wintrich
  • Großer Herrgott Wintrich ist nur 5,25 m hoch 😉
  • Geierlay im Hunsrück
  • Fahrrad-Touren an der Mosel
  • Einkehr im Graacher Tor
  • Saarburg
  • Stolpersteine
  • Enttäuschende Einkehr in einem Saarburger Gasthaus

Viel Spaß beim Hören wünscht euch DIE HÖRMUPFEL

SHOWNOTES:

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate-Links der Podcasterin handeln.

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir was Gutes tut…

Blick auf Wintrich an der Mosel

Bei einem kleinen Abendspaziergang in Wintrich kann man den Weinlehrpfad anschauen.

Der große Herrgott (ist übrigens noch 5,25 m hoch 😉 )

Die Brücke »Geierlay« im Hunsrück

Der Moselradweg führt an interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei, die oft zur Rast einladen.

Und auf einer Radtour bieten sich auch immer wieder herrliche Blicke

Im Graacher Tor gibt es eine leckere Blutwurst-Lasagne

Der 18 m hohe Wasserfall ist die Hauptattraktion in Saarburg

Der kleine Spaziergang zur Saarburg hinauf lohnt sich auch.

Quiche mit Salat oder doch eher Salat mit Quiche, das ist hier die Frage…

Ganz alleine unterwegs zu sein, hat Vor- und Nachteile.

 

 

 

2 Kommentare zu “mupfel_180 – #Mosel #Riesling #Geierlay

  1. Kastenfisch

    Hallo Dotti

    Heute mal ein paar Worte von mir, denn wer Kommentare haben will, muss auch selber welche schreiben.
    Dein Urlaub klingt selbst für mich als “höchstens-10km-hin-und-zurück-Radfahrer” sehr interessant. Ich hoffe du hast dort eine schöne Zeit verbracht. Ich werde das gleich mal kontollieren, wenn ich den zweiten Teil deines Reiseberichtes höre.
    Man hat dir in dieser Folge angehört, das etwas anders ist als sonst, als ob du eine Last abgeschüttelt hast oder dich von etwas erholt hast. Vielleich hat der Wein ja auch seinen Teil dazu beigetragen, denn dafür ist er ja gemacht 😉

    Liebe Grüße, Marco

    1. Dotti Autor des Beitrags

      Hallo, lieber Herr Kastenfisch,
      das freut mich sehr, dass du hier einmal kommentierst. Auch als 10-km-hin-und-zurück-Radfahrer solltest du eine funktionierende Klingel am Lenker haben *insider* 😉 Ich hatte schon mal geschaut, ob es auch eine “Einhorn”-Klingel für dich geben würde. 😀
      Liebe Grüße aus dem Allgäu!
      Dotti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.