die hörmupfel

#LeseChallenge2 – Heiße Endphase

LESE-CHALLENGE. In ganz großen Schritten kommen wir dem Ende der 2. LeseChallenge näher. Nachdem die 5. Etappe pünktlich zum Wochenende von allen abgeschlossen worden war, wurde im Telegram-Chat darüber abgestimmt, ob die letzten 187 in zwei oder drei Etappen gelesen werden sollen. Die Mehrheit entschied sich für zwei Etappen und so konnte Silke (unsere zuverlässige Buchführerin 😉 ) das neue Pensum für die kommende Woche vorgeben.
Wir lesen bis Sonntag, 9. April 2017, bis einschließlich Kapitel „11. Juli“, Holzversion Deutsch Seite 412 / Der letzte Satz lautet: „Sie werden beide das Ziel nicht lebend erreichen.“

Da ich schon sehr darauf gespannt war, wie der Thriller weitergehen würde und ich es schon gar nicht mehr erwarten konnte, las ich die 94 Seiten am Sonntagabend in zwei Zügen durch. Und das nahm bei mir schon recht skurrile Züge an 😀

Am Sonntagabend ist bei mir nämlich „Tatort“-Zeit und bevor um 20.15 Uhr die berühmte Titelmelodie erklingen sollte, wollte ich noch einen Teil der langen Etappe bezwingen. Ich startete deshalb mein Kindle-E-Book und fing an zu lesen. Doch plötzlich zeigte mir das Gerät an einen niedrigen Akku-Ladestand an und ich solle es doch bitte mit Strom versorgen. Verflixt! Ich wollte doch weiterlesen!

Also steckte ich das Gerät mit einem ziemlich langen Kabel an die Steckdose an und setzte mich mit dem E-Book in der Hand neben die Schlafzimmertür auf den Boden. Unter mir hatte ich meine Bettdecke ausgebreitet, so dass ich einigermaßen weich saß. Das Bild, das sich meinem Herzallerliebsten bot, als er das nächste Mal ins Schlafzimmer kam, muss sehr witzig gewesen sein, wenn ich seinen erstaunten Blick und sein breites Grinsen richtig gedeutet habe 😀

Im Schneidersitz auf dem Boden sitzend schaffte ich dann ein recht stattliches Pensum, bis der „Tatort“ schließlich anfing. Beinahe hätte ich die Fernsehsendung verpasst, weil ich vom Inhalt des Buches so dermaßen gefesselt war. Die Geschichte spitzte sich langsam zu und es passierten unfassbar gemeine und hinterhältige Dinge, die mich innerlich aufwühlten und zur Weißglut brachten. Am liebsten hätte ich das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt, weil ich wissen wollte, ob die Geschichte für Leo und seine Frau noch gut ausgeht und der Mörder der Kinder gefasst wird.

Trotzdem ich Leo, der Hauptfigur des Thrillers, ein gutes Ende wünsche, ist er mir immer noch nicht sympathisch geworden. Er ist mir einfach zu naiv. Als Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes hat er Menschen verhaftet, gefoltert und ermordet und trotzdem handelt er wie ein unreifer, dummer Anfänger, der keine zwei Schritte voraus denken kann. Die Figur „Leo“ passt einfach nicht zu der ausgereiften Story mit einigen sehr komplexen Figuren, wie z.B. dem Widersacher Wassili und dem Mörder der 44 Kinder.

Aber trotzdem bin ich sehr gespannt darauf, wie die Geschichte zu Ende geht und freue mich schon auf die letzte Etappe.

Die 3. LeseChallenge wird auch bald starten. Ich habe meinen Mitlesern per Telegram ein kleines Rätsel gestellt, das sie auf unterschiedliche Art und Weise gelöst haben. Sie bekamen von mir einen Link auf ein „kunterbuntes, verwirrendes und lustiges Bild“, auf dem sie „Lars“ suchen sollten. „Lars der Eisbär“ (aus der gleichnamigen Buchserie) gab ihnen dann den entscheidenden Tipp. Mehr Hinweise gab ich ihnen nicht, um sie schon mal auf das vorzubereiten, was sie in den nächsten Wochen erwarten wird.
Sie werden in ähnlicher Weise zukünftig „Etappen“ und „Aufgaben“ erhalten, die es zu lösen gilt. Vielleicht müssen sie Ansichtskarten verschicken oder Rätsel lösen, um die Seitenzahl zu ermitteln oder anderes mehr.

Die ersten Teilnehmer der letzten Challenge haben schon ihr Mitmachen angekündigt und jeweils ein Buch vorgeschlagen, das sie gerne lesen möchten.

Es läuft also…

Wer sich von euch gerne für die dritte Lese-Challenge anmelden möchte, kann das über die E-Mail-Adresse tun, die ihr hier auf diesem Blog (www.die-hoermupfel.de) im Impressum findet. Ihr bekommt dann den direkten Link zu weiteren Informationen. Die 3. Challenge wird etwas bunter, etwas anspruchsvoller, aber genauso unterhaltsam wie bisher.

Ich halte euch auf dem Laufenden.